Startseite   

REINOLD LOUIS

Bücher Ton- und Bildträger Rundfunk Fernsehen Karnevals-Sitzungen Auszeichnungen Ehrenmitgliedschaft Vorträge-Laudatien HOBBY EISENBAHNEN Impressum
Karneval op Schellack Schellack-Schätzchen Sonstige Sendungen

Schönes bleibt...?

Wie alles begann

Der unvergessene Toni Steingaß moderierte beim WDR und bei der Deutschen Welle über viele Jahre Musiksendungen mit vorwiegend kölschen Liedern. Als er mich einmal zu einem Interview einlud und ich bei dieser Gelegenheit erwähnte, dass ich eine große Sammlung von Schellack-Platten habe, erhielt ich 1985 von WDR-Redakteur János Kereszti und danach auch von Dirk Schortemeier die Möglichkeit, eigene Sendungen bei WDR 4 zu gestalten: "Karneval op Schellack" und in der ganzjährigen Serie "Schellack-Schätzchen" die Folgen mit dem Titel "Der zerbrechliche Karneval" und einige andere Themen im Laufe des Jahres. Für meine Sendungen konnte ich zwischen 1982 und 2003 ich aus dem Vollen schöpfen und Interpreten präsentieren, die sich zwischen 1910 und 1960 einen guten Namen gemacht haben, wie z.B.
Willi Ostermann, Gerhard Ebeler, Alfred Heinen, Fritz Neumann-Knapp, Walter von Lennep, Willly Stugg, August Batzem, Robert Koppel, Karl Jahn, Will Glahé, Die Kölsche Rabaue, Vier Botze, Vier Mosterts, Dietmar Kivel, Karl Berbuer, Jupp Flohr, Tony Muhs, Franz Legrand, Willy Breuer, Jupp Schmitz, Jupp Schlösser, Willy Schneider, das Steingaß-Terzett, das Eilemann-Trio u.v.a.
Zu den Liedern, den Interpreten und zu den Textern und Komponisten gab es zwischendurch immer wieder Informationen. Stellvertretend für viele Zuschriften darf ich hier aus dem Brief einer Hörerin an den WDR zitieren, die mich wie folgt beurteilte:

"Der Mann mit der stets belegten Stimme, der man so gerne lauscht, weil sie immer etwas zu sagen hat"